Prüfungsfreies Beantragen des Fachausweises

Sicherheitsfachleute und Sicherheitsingenieure gemäss der Verordnung über die Eignung der Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit (SR 822.116) welche zudem den CAS Arbeit und Gesundheit der Hochschule Luzern oder den CAS travail et santé der haute école arc absolviert haben, können während einer Übergangsfrist von fünf Jahren den Fachausweis prüfungsfrei beantragen, nach dem die erste Prüfung nach dieser Prüfungsordnung durchgeführt worden ist. Dafür ist der QS-Kommission ein entsprechendes, gebührenpflichtiges Gesuch zu stellen.
(Prüfungsordnung Art. 9.11 vom 7. August 2017)

 

Die QS-Kommission wird zwei Mal pro Jahr über die Gesuche für die prüfungsfreie Erteilung des Fachausweises entscheiden. Die Termine sowie die Fristen für das Einreichen des Gesuchs werden jeweils an dieser Stelle publiziert. Die Gebühr beträgt 290 Franken (inklusive Kosten für den Fachausweis).

 

Termin 2018

Für 2018 ist nach der erstmaligen Durchführung der eidg. Berufsprüfung „Spezialist/in ASGS“ im April ein Termin geplant. Die Frist. Nächste Frist für die Einreichung des Gesuchs ist der 31. Oktober 2018.  Die QS-Kommission wird Ihr Gesuch im Dezember 2018 behandeln. Danach wird Ihnen der Bescheid mitgeteilt und die Fachausweise beim SBFI bestellt. Der Versand des Fachausweises erfolgt danach über die Geschäftsstelle.

Hier finden Sie das Gesuchsformular. Die Angaben zu den Beilagen, zur Bezahlung der Gebühr sowie zum Einreichen des Gesuchs sind im Formular enthalten.

Falls Sie Fragen zum Vorgehen haben, können Sie sich an info@diplom-asgs.ch wenden.