asgs-berufspruefung-banner.jpg

 

BERUFSBILD

Erfolgreiche Absolventen der Berufsprüfung erhalten den eidgenössischen Fachausweis «Spezialistin/Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS)».

Die Spezialistinnen und Spezialisten ASGS sind in Betrieben sämtlicher Branchen oder bei Durchführungsorganen wie SUVA, SECO und kantonalen Arbeitsinspektorate tätig. In ihrer Funktion stellen sie sicher, dass die gesetzlichen Bestimmungen in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Betrieben praktisch umgesetzt werden. Sie bearbeiten Problemstellungen umfassend mit Hilfe ihrer analytischen, theoretischen und praktischen Fachkenntnisse und Kompetenzen im Bereich ASGS.

BERUFSPRÜFUNG

 
asgs-berufspruefung-wegleitung.jpg

PRÜFUNGSORDNUNG & WEGLEITUNG

Die vom Verein entwickelte Prüfungsordnung über die «Berufsprüfung für Spezialistin und Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS)» wurde vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation im August 2017 genehmigt. Die Prüfungsordnung sowie die dazugehörende Wegleitung sind hier verfügbar.

Die Prüfungsordnung informiert rechtlich verbindlich über die Organisation sowie die Ausschreibung, Anmeldung, Zulassung und Kosten der Prüfung. Mit der Wegleitung zur Prüfungsordnung erhalten die Kandidatinnen und Kandidaten präzisierende Informationen zur Prüfungsordnung sowie einen vertieften Einblick in die Module, die Vorbereitung und die administrativen Schritte im Zusammenhang mit der Durchführung der eidgenössische Berufsprüfung.

VORBEREITUNGSKURSE

Das nötige Fachwissen für die eidgenössische Berufsprüfung «Spezialistin/Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS)» erlangen Kandidatinnen und Kandidaten gezielt über praxisbezogene Vorbereitungskurse.

Ausgewiesene, praxiserprobte Fachreferenten und Spezialisten vermitteln darin ein breites Grund- und Fachwissen über Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Die Vorbereitungskurse orientieren sich an anwendungsorientierten Situationen und Handlungen und sind entsprechend kompetenzorientiert. Dadurch erhalten die Kandidatinnen und Kandidaten die nötigen Qualifikationen, um die Eidgenössische Berufsprüfung erfolgreich zu meistern.

Vorbereitungskurse werden von verschiedenen, spezialisierten Organisationen angeboten. Der Verein höhere Berufsbildung ASGS führt keine Vorbereitungskurse durch.

asgs-berufspruefung-vorbereitungskurse.j
 
asg-berufspruefung-pruefungsanmeldung.jp

PRÜFUNGSanmeldung

Die eidgenössische Berufsprüfung ist die erste Spezialisierung und fachliche Vertiefung. Die Kandidatinnen und Kandidaten zeigen, dass sie über die Kompetenzen verfügen, die zur Ausübung der anspruchsvollen und verantwortungsvollen Berufstätigkeit als Spezialistin oder Spezialist ASGS erforderlich sind.

Eckdaten Berufsprüfung 2021

Anmeldeschluss: 30. April 2021
Nachreichen der Module: 15. August 2021
Mündliche Prüfungen: 24. September 2021 - 08. Oktober 2021 (inkl. Samstage)
Schriftliche Prüfungen: 29. September 2021 - 30. September 2021

Für die Anmeldung benötigte Dokumente (PDF):

  • Identitätskarte / Passport

  • Abschlussurkunde (EFZ, Maturität, Diplom, o. ä.)

  • Lebenslauf mit Angaben zur Tätigkeit im Bereich ASGS

  • Arbeitszeugnisse mit Angaben Ihrer Tätigkeit im Bereich ASGS

  • Sozialversicherungsnummer (AHV-Nummer)

 

Modulabschlüsse können nach der Anmeldung nachgereicht werden.

PRÜFUNGSANMELDUNG

Hier finden Sie Beispiele für mögliche Fragen aus der Testprüfung der Berufsprüfung Spezialistin/Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS). Publikationsdatum ist der 04. Juli 2019 sowie 07. Juli 2020.

 
 

FACHAUSWEIS BEANTRAGEN

Sicherheitsfachleute und Sicherheitsingenieure, welche …

  • die Voraussetzungen der Verordnung über die Eignung der Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit (SR 822.116) erfüllen und

  • den CAS «Arbeit und Gesundheit» der Hochschule Luzern oder den CAS «travail et santé» der haute école arc Neuchâtel absolviert haben,

können bis 6. August 2022 den Fachausweis prüfungsfrei beantragen. Dafür ist der QS-Kommission ein entsprechendes, gebührenpflichtiges Gesuch zu stellen.

(Prüfungsordnung Ziff. 9.11 vom 7. August 2017)


Die QS-Kommission entscheidet zwei Mal pro Jahr über die Gesuche für die prüfungsfreie Erteilung des Fachausweises. Für 2021 gelten folgende Termine zur Einreichung: 31. März sowie 31. Oktober 2021.


Die Gebühr beträgt 290 Franken (inklusive Kosten für den Fachausweis).

asgs-berufspruefung-fachausweis.jpg
ASGS-Logo-rgb.png